Verantwortlicher/ Head: Prof. Park

Die Arbeitsgruppe Park untersucht psychologische und neuronale Grundlagen der Entscheidungsprozesse des Menschen. Forschungsschwerpunkte liegen insbesondere auf belohnungsbasierten Entscheidungen und Entscheidungsprozessen im sozialen Kontext. Dabei werden verschiedene Entscheidungssituationen in unserem Alltag mithilfe von psychologischen und neurowissenschaftlichen Methoden untersucht. Es werden Fragen behandelt wie: "Was passiert in unserem Gehirn wenn wir eine Person vertrauenswürdig finden?", "Warum bevorzugen wir bestimmte Produkte?", "Was passiert in unserem Gehirn wenn wir Kosten-Nutzen Berechnungen machen?" Bei solchen Fragestellungen wird das Entscheidungsverhalten in verschiedene Teilmechanismen zerlegt und mit Aktivitäten und Aktivitätsmustern in verschiedenen Hirnarealen in Verbindung gebracht. Wichtig ist, dass hier nicht nur die Hirnaktivität an sich eine Rolle spielt, sondern auch wie die unterschiedlichen Hirnareale miteinander kommunizieren um bestimmte kognitive und psychologische Funktionen auszuführen. Weiterhin werden psychiatrische und neurologische Patientengruppen untersucht, die fehlerhaftes Entscheidungsverhalten zeigen. Dies kann dann mit den Anomalien der Hirnfunktionen in Verbindung gebracht werden. Damit wird ein Beitrag zum Verständnis der Zusammenhänge zwischen spezifischen neuronalen Mechanismen und Entscheidungsprozessen geleistet.

Forschungsschwerpunkte:

  • Psychologische und neuronale Grundlagen der sozialen Kognition
  • Neuronale Mechanismen des prosozialen Verhaltens
  • Neuronale Mechanismen ökonomischer Entscheidungen
  • Trainingsbasierte Entscheidungsoptimierungen

Methoden:

  • Experimentalpsychologische Verfahren (Verhalten und Fragebögen)
  • Physiologische Messungen (Elektrodermale Aktivität, Herzrate, Augenbewegungen)
  • Funktionelle und strukturelle Magnetresonanz Tomographie (fMRT)
  • Hirnstimulation

  Lehrveranstaltungen:

  • Modul: Sozialpsychologie
  • Modul: Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Modul: Experimentalpsychologisches Praktikum
  • Wahlfach: Projektmanagement

 

Key publications

Park, S.Q., Kahnt, K., Dogan, A., Strang, S., Fehr, E., Tobler, P.N. (2017). A neural link between generosity and happiness. Nature Communications, in press.

Strang, S., Hoeber, C., Uhl, O., Koletzko, B., Münte, T.F., Lehnert, H.,  Dolan, R.J., Schmid, S.M., Park, S.Q (2017). Impact of nutrition on social decision making. Proc Natl Acad Sci USA, doi/10.1073/pnas.1620245114

Strang, S., Gerhardt, H., Marsh, N., Oroz Artigas, S., Hu,Y., Hurlemann, R., Park, S.Q. (2017). A matter of distance - The effect of oxytocin on social discounting is empathy-dependent. Psychoneuroendocrinology. doi.org/10.1016/j.psyneuen.2017.01.031.

Strang, S. und Park, S. Q. (2016). Human Cooperation and Its Underlying Mechanims. Current Topics in Behavioral Neurosciences. Springer Science & Business Media, Berlin, Heidelberg. doi: 10.1007/7854_2016_445.

Wiers, C.E. Stelzel, C. Gladwin, T.E Park, S.Q. Pawelczack, S. Gawron, C.K Stuke, H. Heinz, A. Wiers, R.W. Rinck, M. Lindenmeyer, J. Walter, H. Bermpohl, F. (2015). Effects of cognitive bias modification training on neural alcohol cue reactivity in alcohol dependence. Am J Psychiatry. 172(4):335-43.

Kahnt, T. Park, S.Q. Haynes, J.D. Tobler, P.N. (2014). Disentangling neural representations of value and salience in the human brain. Proc Nat Acad Sci USA. 111(13):5000-5.

Fujiwara, J, Usui, N, Park SQ, Williams, T, Iijima, T, Taira, M, Tsutsui,KI, Tobler PN. (2013). Value of freedom to choose encoded by the human brain. The Journal of Neurophysiology, 110(8):1915-29

Park SQ, Kahnt T, Talmi, D, Rieskamp J, Dolan, RJ, Heekeren HR. (2012). Adaptive coding of reward prediction errors is gated by striatal coupling. Proc Natl Acad Sci USA, 109(11):4285-89.

Park SQ, Kahnt T, Rieskamp J, Heekeren HR. (2011). Neurobiology of value integration: When value impacts valuation. The Journal of Neuroscience, 31(25):9307-14.

Park SQ*, Kahnt T *, Beck A, Cohen MX, Dolan RJ, Wrase J, Heinz A. (2010). Prefrontal cortex fails to learn from reward prediction errors in addiction. The Journal of Neuroscience, 30(22):7749-53.

Kahnt T*, Park SQ*, Cohen MX, Beck A, Heinz A, Wrase J. (2009). Dorsal striatal-midbrain connectivity in humans predicts how reinforcements are used to guide decisions. Journal of Cognitive Neuroscience, 21(7):1332-45.

 

 

Lehrveranstaltungen

mehr lesen über:

Prof. Park