Prof. Dr. rer. nat. Corinna Peifer


Maria-Goeppert-Straße 9a
23562 Lübeck
Gebäude MFC 8, 2. OG, Raum 3

Email:corinna.peifer(at)uni-luebeck.de
Phone:+49 451 3101 3610
Fax:+49 451 3101 3604

Sprechzeiten: Montags, 14.00-15.00 Uhr oder nach Vereinbarung

 

Corinna Peifer ist Professorin für Arbeits- und Organisationspsychologie am Institut für Psychologie I der Universität zu Lübeck. An der Schnittstelle zwischen Arbeits- und Organisationspsychologie, Psychobiologie und Gesundheitspsychologie beschäftigt sie sich in ihrer Forschung v.a. mit Themen wie Flow-Erleben, Stress-Management und Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Weiterhin forscht sie zum Glück von Patient(inn)en mit chronischen (dermatologischen) Erkrankungen. In einem neuen Forschungsschwerpunkt setzt sie das Flow-Konzept zur mensch-zentrierten Gestaltung von Mensch-Maschine-Interaktion ein. Sie ist Gründungsmitglied des European Flow-Researcher’s Network und deutsche Landesvertreterin für das European Network of Positive Psychology (ENPP), sowie Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung (DGPPF).

Forschungsinteressen auf einen Blick:

  • Flow-Erleben
  • Wohlbefinden
  • Stressmanagment
  • Gesundheit

Publikationen

Projekte

Lehre

Presse

Lebenslauf

  • Seit 08/2020: Professorin für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität zu Lübeck, Leiterin der Arbeitsgruppe „Arbeit und Gesundheit“
  • 10/2015-7/2020: Juniorprofessorin für Angewandte Psychologie in Arbeit, Gesundheit und Entwicklung an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2013-2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Sozial- und Organisationspsychologie an der Leuphana Universität Lüneburg
  • 2012-2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie der Universität Trier
  • 2009-2012: Stipendiatin im internationalen Graduiertenkolleg "Psychoneuroendocrinology of Stress: From Molecules and Genes to Affect and Cognition" an der Abteilung für Klinische Psychophysiologie der Universität Trier in Kooperation mit der Abteilung für Arbeits- Betriebs- und Organisationspsychologie
  • 12/2008: Abschluss des Studiums der Psychologie an der Universität Trier.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
  • DGPs-Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie
  • DGPs-Fachgruppe Gesundheitspsychologie
  • DGPs-Fachgruppe Biologische Psychologie und Neuropsychologie
  • Deutsche Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung (DGPPF)
  • International Positive Psychology Association (IPPA)
  • European Network for Positive Psychology (ENPP)
  • European Flow-Researchers Network (EFRN)
  • Deutscher Hochschulverband (DHV)

Preise und Stipendien

  • 2017: eLearning-Preis der Ruhr-Universität Bochum für den Online-Kurs „RightCite – Richtiges Zitieren und Umgang mit Plagiaten“
  • 2016: Lehrpreis der Fakultät für Psychologie, Ruhr-Universität Bochum, für das Seminar Personalpsychologie III: Coaching, im Wintersemester 2015/16
  • 2015: Auszeichnung der Dissertation durch die International Positive Psychology Association (IPPA): Honorable Mention Award in recognition of an outstanding contribution to positive psychology research
  • 2015: Stipendium der International Positive Psychology Association (IPPA) zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlern für die Teilnahme am 4rd World Congress on Positive Psychology in Orlando, Florida (USA): Student Scholarship Award
  • 2013: Stipendium der International Positive Psychology Association (IPPA) zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlern für die Teilnahme am 3rd World Congress on Positive Psychology in Los Angeles
  • 2012: Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zur Reise auf die 6th European Conference on Positive Psychology in Moskau
  • 2009-2012: Stipendium im Rahmen des DFG-geförderten internationalen Graduiertenkollegs "Psychoneuroendocrinology of Stress: From Molecules and Genes to Affect and Cognition" (GRK 1389)