Das dreijährige Bachelorstudium (6 Semester) beinhaltet klassische Grundlagenfächer wie die Allgemeine Psychologie, Sozialpsychologie, Entwicklungspsychologie, Differentielle und Persönlichkeitspsychologie, Methodenlehre und Diagnostik. Es bietet die Basis für ein breites psychologisches Wissen und ein anschließendes Masterstudium (4 Semester). Der Masterstudiengang bereitet auf die eigenverantwortliche Ausübung einer Tätigkeit in den typischen Bereichen der Psychologie vor (z.B. Kliniken, Behörden, Justiz, Beratungsstellen). Ein Schwerpunkt liegt dabei auf therapeutischen Tätigkeiten und auf der Mitarbeit in verantwortungsvollen Funktionen in Wissenschaft, Klinik und Praxis. Dieser Fokus äußert sich in den dafür zugeschnittenen Lehrinhalten im Bereich fortgeschrittener Forschungsmethoden sowie der Diagnostik und Therapie psychischer und neuropsychologischer Störungen.

Genauere Angaben zu den Studieninhalten, Modulhandbücher, Informationen zu Prüfungsangelegenheiten u.s.w. finden Sie hier.